Monatsarchive: Februar 2013

Erbs mit Rüebli

gehörten seinerzeit zu einem der ersten Convinience-Produkte. Da sie eigentlich immer aus der Büchse stammte, hängt dieser Beilage auf ewig der Ruch des Ordinären an. Frische Erbsen mit Karotten gibt es hier das ganze Jahr über und so habe ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Überschuss

Am Sonntag Morgen brachten sowohl Cristian als auch Raoul Arrazan-Früchte vorbei, die würden sonst verderben. Ich nahm die Geschenke, es handelte sich um mehrere Kilos, mit leicht säuerlicher Dankbarkeit entgegen. Die Früchte ergeben wohl einen köstlichen Longdrink oder einfach Saft, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Treibhaus

würden wir brauchen, meint Eberardo. Dabei stellt er sich allerdings eher ein abgeschattierbares Zelt vor. Weil für diverse Samen dies eine Voraussetzung sei, das stimmt natürlich. Jetzt haben wir Raoul mit dem Aufstellen beauftragt. Interessanterweise habe ich die Amarillys wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Raoul

heisst der selbsternannte Bananenhändler ohne Fortüne. Er ist ein kleines Männchen, aber wie dies häufig der Fall ist, auch äusserst zäh. Er bot sich an, den Bauschutt vom von der Decke heruntergeklopften Verputz zusammenzuraffen und zu entsorgen. Das ist ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wilder Zucker

Anstatt sich die Finger mit doofen Bananen zu verbrennen, haben wir Raoul, so heisst die Gestalt, die sich dem Handel mit Bananen widmete, zum Entsorgen des Bauschutts der Decke Guesthouse engagiert. Wie zu erwarten hat sich der Dachstuhl als überwiegend … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bananenhandel

Periodisch werden die Bananen von einem Händler abgeholt. Der sei mausarm und probiere das Geschäft halt einfach aus. Der Verkauf in Buenaventura ist lukrativer, aber auch gefährlicher als in Cali. Auch schon sei er von der Mafia aufgehalten und bedroht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

L’Africana

heisst eine Oper von Meyerbeer, aber das ist ja harmlos. Auch die vor Jahrzehnten zu Versuchszwecken eingeführte Afrikanische Biene heisst so und macht seither den Kontinent unsicher. Und da es einem Volk derer gefallen hat, sich im Türkischen Bad der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Papierkrieg

Am Vormittag bin ich nach Buga gedüst, wo allerhand zu erledigen gewesen wäre. Aber schon der down-hill wollte nicht so recht, ein umgestürzter Sattelschlepper erzwang einen Stopp. Der AHV sind die Vermögensumstände zu deklarieren. Da ich ohnehin mein Postfach bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Weiter… im Text

Ob all dem Reisestress habe ich tatsächlich eine weitere Story zu erzählen vergessen. Am Tag vor meiner Abreise fuhr ich mit Eberardo auswärts um Einkäufe für meine mehrwöchige Abwesenheit zu tätigen. Jhon gab uns für die Restauration einer Decke ebenfalls … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

100 Jahre

Jahre Meteli habe ich am Sonntag ganz spontan mit Verwandten und Bekannten gefeiert. Es gab Delikatess-Schwartenmagen von Ursi, Speedy’s excellente Canapés, Streusel- und Schokoladekuchen von Erika und Daniela sowie mein hergebrachtes Birnbrot. Am Montagabend, zum endgültigen Abschied, kamen Ben und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare