Monatsarchive: Oktober 2015

Gelächter

Ich sähe mich gezwungen, der Erpressung nachzugeben, sagte ich der Verkäuferin bei Honda. Dort veranschlagte man Kosten von sagen und schreibe vierzehn Millionen Pesos für den Neunzigtausender Service des Odyssey. Nach einer scharfen Intervention milderte sich der Betrag auf zwölf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Mitleider

Ein in der NZZ veröffentlichter Artikel von Michi Straussfeld zur Beziehung Europa – Lateinamerika behandelt die schwindende gegenseitige Verklärung. Der Behauptung, Schriftsteller wie Garcia-Marquez, Vargas Llosa, Alejo Carpentier et. hätten in ihren Romanen die offiziell nicht vorhandene Geschichtsschreibung übernommen, möchte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Eine grande dame

der Küche, Rosa Tschudi, hat diese Welt verlassen, einundneunzig Jahre alt ist sie geworden. Wenn man davon ausgeht, dass sie das, was sie kochte, auch gegessen hat, dann muss eine weitestgehend hergebrachte Küche der Gesundheit wohl zuträglich sein. Mehr hätte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sühne

Auch wenn politisch völlig inkorrekt, Management by Entwürdigung funktioniert. Julio liebt mich noch immer, und dies obwohl ich ihm empfohlen habe, sich eine Kugel in den Grind zu jagen oder sich zumindest vorsorglich kastrieren zu lassen. Er hat mir ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kulinarischer Kultur-Imperialismus

warf mir der ebenfalls aufmüpfige Jorge vor. Dass es nicht wahr sei, dass man im Valle nur Sch…. (fr)esse. Und dass den ENSAT-Damen der Andalusische Gazpacho überhaupt nicht geschmeckt habe. Ich wurde stinksauer. „Dafür frisst du das Poulet mit Erdbeer-Konfitüre, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Gefährte

ENSAT benötigte dringend ein zweites Camiönli -vor allem geländegängig sollte es sein- gestern haben wir uns der Beschaffung gewidmet. Da die Kolumbianer tendenziell Autos über ihre Verhältnisse hinaus kaufen, sind diese dann wegen „remate de banco“ oftmals sehr günstig zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Unternehmen in Kolumbien

Nichts läge mir ferner, als dem EWZ gegenüber Hass zu empfinden, es ist wohl eher das Gegenteil der Fall. Ich habe der Unternehmung allerhand zu verdanken und habe dort sehr viel gelernt (und lerne immer noch :)!) Auch schreibe ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vom Paulus zum Paulus oder Fehler- gegen Chancenkultur

Man möge verzeihen, dass sich mein Zetern gegen „Führungs-Opportunismus“ wiederholt am Beispiel des Elektrizitätswerk der Stadt Zürich exemplifiziert. Es es eben das, was sich einem in die Hände spielt. Beispielsweise in der letzten Ausgabe der als Sprachrohr der Direktion missbrauchten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Das angekündigte Ende

Die Geschichte des falschen Apothekerpaars beziehungsweise das bereits absehbare Ende ihrer mit viel Aplomb und trübem Geld entstandenen Unternehmung, die mit ENSAT hätte „fertig“ werden sollen, steht beispielhaft für scheussliche Investitionsruinen, die von den Erben der Spanischen Idiotie kreiert werden. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die Kröten

Der Auftritt der Kröten, liebevoller tönt das Schweizerdeutsche Chröttli, hat mit der herrschenden Trockenheit zu tun. Die Umgebung der Finca Singapur ist bewässert und daher Rückzugsort für die feuchte Plätze bevorzugende Kröten. Auf der Terrasse laben sie sich dann nächtens … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar