Monatsarchive: Juni 2017

Gediegen

wird die hintere Küche der Coppélia. Es wurde kein Aufwand gescheut, sämtliche Leitungen sind unter Putz beziehungsweise im Boden verlegt. Steckdosen und Gasanschlüsse gibt es zu Hauf. Der Raum wird gross genug, dass man wenigstens dort sein Hinterteil wenden kann. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Menschlich und allzu menschlich

Zum Glück gibt es wieder ein Thema, für das es sich lohnt die Zeitung zu lesen. Für Artikel nämlich, deren Inhalt Stoff für einen Wälzer in allen Sprachen hergibt. Dies mit dem Titel „la muerte del Canciller“, la mort du … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Verwertung

Irgendwo habe ich gelesen, dass Weizenmehl nicht sonderlich bekömmlich sei. Weil Zopf und so Markenzeichen der Coppélia werden sollen, essen wir möglicherweise zu viel davon. Zum Café mélange fielen mir zudem noch „Ofechüechli“ ein, die ja eigentlich Profiteroles oder Éclairs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Spezialisierung

Es sei furchtbar, er wisse manchmal nicht wo ihm der Kopf stehe, weil er soviel lernen müsse. So beklagte sich Deyby Niche kürzlich. Und recht hat er. Es ist klar, dass wir uns für die Eröffnung der Coppélia sehr beschränken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vom Rahm

Schlagrahm bekommt man in Kolumbien sozusagen keinen, das aus dem einfachen Grund, weil aus dem denaturierten Rahm, der sich über Monate ohne Kühlung hält, ausser zum Kochen nichts Gescheites anzufangen ist. Von Colanta, die in Buga eine Vertretung hat, gibt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Der Musik

Für Liebhaber geben die Berliner Philharmoniker im Eigenverlag die auf schwere Vinylplatten gepresste Gesamtaufnahme der Beethoven Sinfonien heraus. Die Vinylplatten werden geliebt, obwohl eigentlich keiner weiss warum. Als technisches Schmankerl wird bein genannten Beispiel die „One-Point-Mikrofonisierung“ genannt, während für die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Keine Zwängerei

Geduld bringt Rosen. Mein Baumeister in der Coppélia ist ein guter, den lasse ich nun wirken, bis ich ihn zur Fertigstellung des Erdhauses hetze. Eberardo mauert inzwischen dort die Wände mit edlem Schiefer. Gut Ding will Weile haben. Das gilt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Der gute Schnitt und der bedingte Wert von Rohkost

Während der Umbau Coppélia pikanter Korruption trotzend gute Fortschritte macht, ist zum Glück weiter Zeit für die Vorbereitung des Personals. Gut geschnittene Lebensmittel sind die Basis einer guten Küche, aber das Schneiden ist, wie jeder weiss, eine Kunst, die gar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar