Die Cousine in Spanien zum Leben fern der Heimat

Mandelblüten

An der alljährlichen Mandelblütenwanderung des CH-Club habe ich auch wieder teilgenommen. Wir hatten wunderschönes Wetter, nachher geniessen wir immer, je nach Ort, ein traditionelles Essen. Nun sind die Bäume ziemlich verblüht. Der CH-Club besteht aus verschiedenen Gruppen, je nach den Interessen der Mitglieder. Für mich ist es die Wandergruppe, sonst bin ich an dem allgemeinen füdlibürgerischen Gelabere nicht so interessiert. Oft kommen Leute nach Spanien, können sich jedoch nicht aklimatisieren. Sei es die spanische Küche oder vieles andere, Behörden, Handwerker, etc. dann wird immer nur geschimpft. Du weisst ja selbst wie es ist in einem fremden Land wie den Unsrigen, dass es Toleranz und manchmal eine dicke Haut braucht. Irgendwann letzten Monat bestellte ich den Gärtner um die Palmen zu schälen. Man versprach mir die folgende Woche, aber bis heute tauchte niemand auf!! Das sind halt so Sachen, ist ja auch nicht überaus dringend, und darum ärgere ich mich schon gar nicht mehr. 

Du kriegst, oder hast schon, Besuch. Wer ist denn Principe J.P.? Dann hast Du wieder Abwechslung. Ich bin auch immer am Ueberlegen wie ich es dann mal organisieren will zu Dir zu kommen. Es ist eben so, allein kann ich das nicht mehr, denn ich höre mittlerweile so schlecht, dass ich mich auf Flughäfen etc. nicht mehr alleine durchschlagen kann. Reden kann ich, verstehe jedoch die Antworten nicht, denn da ist ja immer viel Lärm. Aber ich werde es schon irgendwann schaffen eine geeignete Begleitung zu finden. 

Du fragst ob ich vielleicht eine Idee für eine Predigt hätte. Aber weisst Du, Du erlebst und erlebtest viel mehr als ich. Auch habe ich mich über die Geschichte von König Karl und Yves Saint-Laurent und deren Geliebten köstlich amüsiert. 

Ich könnte höchstens von so kleinen Anektoten  aus meinem Alltag erzählen, was ja für aussenstehende nicht unbedingt interessant ist. 

Bis zum nächsten Mal liebe Grüsse

Elsbeth

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.